Fragen & Antworten

Fragen zum Sattel

Hast du nur gebrauchte oder auch neue Sättel?

Ich habe hauptsächlich gebrauchte Sättel zum Verkauf da. Es kommt vor, dass ich einen neuwertigen Sattel zum Verkauf bekomme, der vielleicht knappe 10x auf dem Pferd gelegen hat.

Reine Neusättel vertreibe ich nicht. Ich will Markenunabhängig sein und eine vielfältige Auswahl an gebrauchten Sätteln haben.

Was kostet ein Sattel bei dir?

In der Regel liegen die Preise der meisten Verkaufssättel die ich habe zwischen 300 und 900 Euro. Ein neuwertiger Sattel liegt natürlich darüber und beginnt meist bei 1.000 Euro und mehr. Du kannst dir gerne einen Überblick über die Verkaufssättel verschaffen. Die Preise stehen dabei.

Schaust du dir alle Sättel an oder nur bestimmte Marken?

Da ich Markenunabhängig bin, schaue ich mir jeden Sattel an. Auch Western-, Gangpferde- oder sonstige Sättel.

Was kostet eine Sattelanpassung?

Das ist nicht pauschal zu beantworten. Es kommt darauf an, was geändert werden muss. Die Kosten richten sich daher nach dem Aufwand. Du kannst gerne unter Leistungen die aktuellen Preise einsehen.

Nimmst du Sättel in Zahlung?

Kaufst du einen gebrauchten Sattel bei mir, kann ich leider deinen Sattel nicht in Zahlung nehmen oder mit dem Kaufpreis verrechnen, da die allermeisten Verkaufssättel nicht mein Eigentum sind.

Die Sättel, die mir zum Verkauf auf Kommission mitgegeben werden, bleiben so lange im Besitz des Eigentümers, bis ich ein passendes Pferd dazu gefunden habe und der Kunde den Sattel kaufen möchte.

Weiter kaufe ich auch keine Sättel an, sondern nehme sie in Kommission und versuche ein passendes Pferd zu finden.

Reparierst du auch Sättel?

Wenn möglich, repariere ich gewisse Dinge an einem Sattel. Strupfen erneuern, offene Nähte reparieren, Risse in der Sitzfläche bekleben sind nur ein paar der Arbeiten, die ich rund um den Sattel anbiete.

Weiter kann ich ein Verstellen der Kammerweite (warm und kalt) sowie das Polstern einen Sattels anbieten.

Eine Übersicht über meine angebotenen Arbeiten findest du unter dem Menüpunkt Leistungen.

Kann ich mit einem defekten Sattel noch reiten?

Ganz klare aussage: Nein!

Sollte nur eine Naht oder die Sitzfläche ein Loch haben, dann ist das kein Problem und beeinträchtigt nicht die Funktion eines Sattels.

Ist aber der Baum, das Kopfeisen oder ein Bügelschloss gebrochen, gibt es keine Diskussion darüber, ob solch ein Sattel noch auf einen Pferderücken gelegt werden kann. Auch ein verzogener, verdrehter Sattelbaum hat keine Berechtigung mehr, um als Reitsattel auf einem Pferd zu liegen. Der Schaden und/oder die Schmerzen, die wir damit dem Pferd zufügen können, ist zu groß.

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.